17. Januar 2022

Frankfurter Polizei erhält Zollstock-Einsatztruppe

Frankfurter Polizei erhält Zollstock-Einsatztruppe

Liebe Bürger,

von Spanien bis zur Türkei gilt die aktuelle Variante als endemisch. Auch Dänemark und Großbritannien sind der Meinung, dass 0mikr0n sich längst zur Grippe totgelaufen hat. Anders Deutschland, Frankreich und Österreich. Diese EU-Staaten bleiben weiter ihrem Panikmodus verhaftet. Während Karl Nehammers Alpenrepublik Strafen von 600 bis 3.600 Euro für Autofahrer verhängen will, die bei einer Kontrolle nicht ihre Immunisierung nachweisen können, wird in Deutschland wie in einem Paralleluniversum weiter der vierte B00ster inklusive Pflicht zur Spritze diskutiert. Keine Begründung ist zu absurd, kein Warnruf der europäischen Arzneimittelbehörde EMA ist laut genug, als dass die uns Regierenden endlich zurückrudern würden. In Frankreich hatte Präsident Macron den Verweigerern gar das Bürger-sein abgesprochen.

Die Staaten und ihre Helfershelfer machen sich in aller Öffentlichkeit zunehmend zum Gespött!

In Frankfurt fand am Wochenende beispielsweise ein friedlicher Spaziergang quer durch alle Gesellschaftsschichten statt. Dies hatte dem dort regierenden SPD-Bürgermeister Peter Feldmann offensichtlich derart sauer aufgestoßen, dass er eine mobile Zollstock-Einsatzgruppe auf die Bürger losließ. Diese marschierte mit 1,50 cm bewehrten Stäben zwischen den Menschen hin und her, um auf den Zentimeter genau die Abstandsregel durchzusetzen. Selbst offensichtliche Paare und Ehepartner inklusive Kinder lernten hierbei die deutsche Genossen-Gründlichkeit in aller Peinlichkeit kennen. Spaziergänger werden inzwischen in Hessen und anderen Teilen der Bundesrepublik regelrecht kriminalisiert.

Sowohl in Österreich, Frankreich und auch in Deutschland gefällt man sich in der Rolle der Staatspaniker, opfert dafür bereitwillig Wohlstand und Arbeitsplätze. Menschen wie der deutsche Krankheitsminister Karl Lauterbach sind nicht einmal durch die um 400 Prozent erhöhte Suizidrate bei Kindern und Jugendlichen zu beeindrucken und lehnen die dazugehörige Studie der Uni Essen ab. Auch 924 Prozent mehr Herzmuskelentzündungen laut EMA scheinen vernachlässigbar. Was Frankfurt am Main betrifft, so gilt es noch vor Berlin als kriminellste Großstadt Deutschlands. Ob Bahnhofsviertel oder Elbestraße, wo die Müllabfuhr nur mit Polizeischutz unterwegs ist - diese Hotspots scheinen die Stadtoberen weit weniger umzutreiben als das Maß zwischen zwei Demonstranten. Das ist nicht nur verantwortungslos, sondern absolut lächerlich.

In den genannten Ländern (und darüber hinaus) zeigt sich: Diese Staatsführung kann man langsam nicht mehr ernst nehmen. Die Bürger haben vielfach wirkungslos Spritzen genauso satt, wie zwei Jahre Dauer-Panik mit massiven, völlig unverhältnismäßigen Grundrechtseinschränkungen. Unter dem Hashtag #ichbinraus zeigen aktuell Twitter-User, wie es um die Geduld des deutschen Michels inzwischen steht. Auch der beliebte Autor Jan Fleischhauer schließt sich dem Protest an. Staaten wie Österreich, Frankreich und Deutschland sollten jetzt schnell begreifen, dass die Geduld der Bürger nicht unendlich ist.

Schluss mit Zwängen, Druck und Zollstöcken! Schluss mit einer hysteriokratischen Politik, welche die Menschen vorsätzlich in eine Angstspirale treibt und immer totalitärer durchregieren möchte. Die Freiheitsberaubung einer ganzen Gesellschaft muss endlich ein Ende finden!

Es grüßt Sie herzlich,
Ihre Christine Anderson, MdEP (AfD)

https://www.youtube.com/watch?v=CyZd3BBNKwc
https://twitter.com/HCStrache1/status/1482099898090770434
https://www.morgenpost.de/vermischtes/article234247493/corona-kinder-suizidversuche-lockdown-studie.html

Teilen

Weitere Beiträge

Frohes Neues Jahr 2022

Liebe Bürger, ich wünsche Ihnen sowie Ihren Familien und Freunden einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022. Die Dinge geraten...

Wie lange bleibt man eigentlich genesen? Beispiel Bodensee

Liebe Bürger, die immer absurderen Maßnahmen der Administration gehen im Kielwasser ihrer eigenen, selbstentfachten Hysterie nun endgültig in die allgemeine...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 Christine Anderson MdEP
magnifiercrossmenu