10. Mai 2021

CDU/SPD weiter auf Corona-Geisterfahrt - Tagesausflüge nur OHNE Kinder möglich

CDU/SPD weiter auf Corona-Geisterfahrt - Tagesausflüge nur OHNE Kinder möglich

Liebe Bürger,

Ende April blickte man fassungslos nach Mecklenburg-Vorpommern. Dort fuhr die Polizei auf der Strandpromenade auf und ab, um Touristen und Bürger mit Zweitwohnsitz des Bundeslands zu verweisen. Ganze Hotels mussten geräumt werden. Nur Menschen, die dort arbeiteten, durften noch bleiben. Im hysterischen Aktionismus zum Infektionsschutzgesetz und aus Angst, dass jemand von außerhalb sich womöglich in die Impfschlange einreihen könnte, wuchs man förmlich über sich hinaus. Seit gestern dürfen Tagestouristen wieder einreisen, auch Zweitwohnsitz-Besitzer haben erneut Zugang zu ihren Häusern - das allerdings nur, sofern sie komplett geimpft sind.

Dieser Umstand trifft auf die wenigsten Bürger zu und schon gar nicht auf Jugendliche und Kinder. Sie sperrt man künftig in Mecklenburg-Vorpommern aus, wie den Hund vor der Bäckerei. Für Familien eine Katastrophe, gilt der Nachwuchs doch wissenschaftlich betrachtet weder als Infektionstreiber, noch hätte er irgendeine Priorität beim Impfen. Mädchen und Jungen unter 16 Jahren werden ohnehin nicht immunisiert. Konkret bedeutet das, dass in Manuela Schwesigs Bundesland Kinder ausgesperrt werden und es ihnen auf längere Sicht unmöglich gemacht wird, nach Mecklenburg-Vorpommern einzureisen. Dies stellt Harry Glawe, seines Zeichens CDU-Gesundheitsminister und selbst Vater von drei Kindern, unmissverständlich klar.

Man fragt sich ernsthaft, wie es zu einer derartig hirnrissigen Entscheidung kommen kann. Das ist nicht nur für Familien und generell für Ungeimpfte eine Zumutung und schränkt ihr Grundrecht auf Freizügigkeit ein. Man vorenthält zudem Bürgern ihr Eigentum - den Zweitwohnsitz - sofern sie sich nicht impfen lassen möchten. Vor dem Hintergrund, einer nahezu in den Ruin getriebenen Hotellerie und Gastronomie, die dringend auf Tagesausflügler und Touristen angewiesen ist, ein Skandal. Was da in Mecklenburg-Vorpommern vor sich geht, sind bizarre Auswüchse, die besten Stoff für jede Dystopie hergeben würden. Nur leider treffen sie die Lebenswirklichkeit vieler Tausender Bürger mit voller Wucht. Nur die AfD steht noch für die uneingeschränkte Freiheit und die absolute Wahrung der Grundrechte in einem Deutschland, das internationalen Beobachtern längst wie eine teilüberdachte Irrenanstalt vorkommt!

Es grüßt Sie herzlich,

Ihre Christine Anderson, MdEP (AfD)


https://www.berliner-zeitung.de/news/tagesausfluege-mecklenburg-vorpommern-sperrt-kinder-aus-li.157384.amp

https://www.facebook.com/mariohau78/posts/4099961870088252

Teilen

Weitere Beiträge

Inzwischen 5,6 Millionen Muslime in Deutschland

Liebe Bürger, seit Kanzlerin Merkel unterstützt von den Medien und den Blockparteien die Grenzen und das Asylrecht im Handstreich quasi...

Die EU kämpft gegen das Bargeld, wir für Ihre Freiheit!

Finanzmarktkommissarin Mairead McGuinness kündigte an, dass die EU-Kommission im Kampf gegen Geldwäsche künftig Barzahlungen von über 10.000 Euro verbieten will....
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 Christine Anderson MdEP
magnifiercrossmenu