7. September 2020

CSD in Dresden - Steht Corona nicht auf LGBTQ+?

CSD in Dresden - Steht Corona nicht auf LGBTQ+?

Steht Corona nicht auf LGBTQ+

Liebe Bürger,

am vergangenen Samstag fand in Dresden der Christopher Street Day (CSD) statt. Laut Pressemeldungen sollen bei vier unterschiedlichen Demonstrationszügen tausende von Menschen durch die Straßen gezogen sein.

Betrachtet man sich die im Internet kursierenden Videos, dann fällt sofort auf, daß in den dicht gedrängten Menschenmassen so gut wie niemand eine Schutzmaske trägt. Interessanterweise hatten die Veranstalter noch im Juni den Regenbogen-Umzug coronabedingt stark ausgedünnt. Weshalb das vorgestern nicht mehr der Fall war, lässt sich eigentlich nur anhand zweier Möglichkeiten erklären.

Entweder ist der Virus mittlerweile mutiert, so daß er für Vertreter der LGBTQ+ Gemeinde nicht mehr ansteckend ist, diese somit auch keine Masken mehr tragen und die Polizei wegen entsprechender Verstöße auch nicht mehr einschreiten muss. Wir warten also gespannt darauf, ob noch heute Abend nach der Tagesschau in einem ARD-Brennpunkt eine Pressekonferenz des Robert-Koch-Institutes hierzu ausgestrahlt werden wird.

Oder aber wir sind in der Republik der Doppelmoral und der Verlogenheit des polit-medialen Komplexes bereits so tief gesunken, daß von diesem nicht einmal mehr der Versuch unternommen wird, diese Dreistigkeiten nennenswert zu kaschieren.

Unter der Herrschaft von blinder, verwirrter Ideologie und einer essigsauren Pseudomoral leben wir mittlerweile in einem Land, in dem die politisch Verantwortlichen und ihre angeschlossenen Hofberichterstatter völlig ungeniert mit zweierlei Maß messen und unter dem Motto „Gute Demo, schlechte Demo“ die Bürger dieses Landes und ihre demokratisch völlig legitimen Ansichten entweder bis über die Wolken hochjazzen, oder diese aber als vermeintliche Covidioten, Verschwörungstheoretiker oder Rechtsradikale in den medialen Dreck treten.

Wo blieb bei dem Dresdner CSD-Umzug, bei dem am Wochenende ganz offensichtlich massiv gegen die derzeit geltenden Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht verstoßen wurde, der mediale Aufschrei? Wieso wurde diese Demo von den Behörden nicht abgebrochen? Wie kann es sein, daß man noch immer nicht bis in den letzten Winkel der Republik hören kann, wie Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor lauter Entsetzen und Fassungslosigkeit auf dem Parkett von Schloss Bellevue das Rotieren begonnen hat?

Solange wir, das Volk, uns nicht darüber im Klaren sind, daß wir in diesem Land der Souverän sind und daß unsere Politiker nichts anderes sind, als unsere Angestellten, die bei Leistungsversagen oder Loyalitätsbruch auch einfach bei der nächsten Wahl durch besseres Personal ausgetauscht werden können, solange wird man uns weiter kalt lächelnd und rotzfrech von Seiten des polit-medialen Komplexes auf der Nase herumtanzen.

Wachen wir endlich auf, oder es gilt auch weiterhin in dieser verkehrten Welt der Satz von Berthold Brecht: „Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“

Werden wir uns unserer legitimen Macht bewusst und stellen wir die Verhältnisse in diesem Land wieder vom Kopf auf die Füße! Retten wir unsere Demokratie vor der polit-medialen Beutegemeinschaft! Es wird jetzt Zeit für die AfD!

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Christine Anderson, MdEP (AfD)

---

https://www.facebook.com/CSD.Dresden/videos/1195352217483792/?v=355942238915006

Teilen

Weitere Beiträge

Fünf Jahre "Wir schaffen das"

Liebe Bürger, im Jahr 5 nach Merkels fatalem „Wir schaffen das“, wird der Scherbenhaufen in unserem Land immer sichtbarer. Auch...

Corona stoppt EU-Verschwendungswahnsinn - EU-Parlament muss nicht nach Straßburg

Liebe Bürger, soeben gibt der Präsident des EU-Parlamentes bekannt, daß die Plenarsitzungswoche vom 14. bis 17. September nun doch nicht...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 Christine Anderson MdEP
magnifiercrossmenu