21. Oktober 2020

Islamismus ist eine tödliche Gefahr für unsere Nationen!

Islamismus ist eine tödliche Gefahr für unsere Nationen!

Islamismus ist eine tödliche Gefahr für unsere Nationen

Liebe Bürger,

heute stimmen wir im EU-Parlament über die "Zukunft der Bildungspolitik im Zuge der Covid-19 Pandemie" ab. Ein sehr wichtiges Thema. Die grausame Tat in Frankreich, bei der ein Islamist einen Lehrer enthauptete, stellt den Gipfel einer um sich greifenden, schleichenden Islamisierung unserer Mitgliedsstaaten dar und bedroht unsere Zukunft - auch im Bildungswesen - ebenfalls in erheblicher Weise.

Die ID Fraktion wird deshalb heute einen Änderungsantrag einreichen und auf diese Herausforderung hinweisen. Ein Verschweigen dieser Problematik findet schon viel zu lange statt.

Eine Weltanschauung, die unsere Grundrechte auf Meinungs- und Religionsfreiheit sowie die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau in Frage stellt, darf keinen Platz in unserer Gesellschaft erlangen.

Und Lehrkräfte sollten nicht in der Angst unterrichten müssen, dass ein „falsch“ gewähltes Thema möglicherweise einen Reibungspunkt für radikalisierte Wahnsinnige darstellt, die dann auf Tötungsfeldzug gegen diese Pädagogen gehen.

Wir beantragen daher den Text B9-0338/2020 (1) wie folgt zu ergänzen:

➡️ verurteilt auf das Allerschärfste die Enthauptung eines Lehrers, eine barbarische Tat, die ein Islamist, dem Asyl gewährt wurde, begangen hat, nachdem der Lehrer im Unterricht die Meinungsfreiheit behandelt hatte

➡️ fordert die Mitgliedstaaten der Union auf, gegen den Islamismus in all seinen Formen vorzugehen, da er eine tödliche Gefahr für unsere Nationen und unsere Zivilisation darstellt

➡️ stellt fest, dass die im Namen des Dschihad verübten Anschläge die Folge einer schleichenden Radikalisierung sind, die das Ergebnis der Massenimmigration und der seit Jahrzehnten betriebenen Politik der Nachlässigkeit ist, die alle Teile unserer Gesellschaft durchdringt und

sich insbesondere in der Schule festgesetzt hat

➡️ fordert die Mitgliedstaaten auf, die Lehrkräfte, die diesem Phänomen an vorderster Front gegenüberstehen, mit allem Nachdruck zu unterstützen

Mal sehen, was die schon länger im Parlament Sitzenden dazu sagen. Ich habe da eine Prognose…

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Christine Anderson, MdEP (AfD)

---

https://www.europarl.europa.eu/plenary/en/motion-details.html?reference=B9-0338-2020

Teilen

Weitere Beiträge

Brexit: No Deal! Großbritannien bleibt standhaft!

Liebe Bürger, das würdelose Gezerre um 'Deal oder No-Deal' mit Großbritannien scheint endlich ein Ende zu haben. Wo sich die...

EU verweigert Antifa-Verbot!

Liebe Bürger, bürgerkriegsähnliche Ausschreitungen und Straßenschlachten wie in Hamburg während des G20 Gipfels, rechtsfreie Räume in Leipzig/Connewitz oder Berlin, in...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 Christine Anderson MdEP
magnifiercrossmenu