17. November 2020

Luxus-Hotel für Flüchtlinge

Luxus-Hotel für Flüchtlinge

Luxus-Hotel für Flüchtlinge

Liebe Bürger,

die 513 hellen und modernen Zimmer sind bereits hergerichtet. Klimaanlage, Flachbild-TV, Balkon und kostenloses WLAN warten auf die Gäste. Der schöne Außenpool sowie weitere Annehmlichkeiten laden zum süßen Nichtstun ein und wer es doch etwas aktiver mag, schlendert über die Anlage zum Multifunktionssportplatz, ins Fitness-Center oder lässt sich im Wellnessbereich verwöhnen. Das 4-Sterne-Hotel „Waikiki“ in Playa del Inglés auf Gran Canaria leidet allerdings unter dem wegbrechenden Tourismus aufgrund der verordneten strikten Corona-Lockdown-Maßnahmen.

Wie gut, dass es da das spanische Rote Kreuz gibt, welches bereit ist, den Betreibern mit 1.000 Migranten unter die Arme zu greifen. Diese sollen voraussichtlich bis Ende des Jahres in besagtem Luxus-Hotel untergebracht werden. [1] Die ersten Busse mit den neuen Urlaubern aus Ländern südlich der Sahara und Nordafrika trafen bereits im Laufe des Wochenendes ein. Ob sie sich hier dann auch wohlfühlen? Hoffentlich gibt es am Buffet genug Nutella, sonst muss die erst kürzlich generalüberholte 4-Sterne-Unterkunft bald wieder komplett renoviert werden.

Für die Asylbewerber nur das Beste! Erst vor einem Monat berichtete ich darüber, daß bereits fünf Kreuzfahrtschiffe gechartert wurden, um mehrere hundert Migranten von den Schlepperbooten der im Mittelmeer operierenden NGOs aufzunehmen. [2] Auch dort fehlte es nicht an Luxus - vom Kino bis zum Sonnendeck - eine Überfahrt nach Europa war selten komfortabler. Vom 4-Sterne-Hotel bis zum Luxusliner ist der EU keine Anstrengung zu groß, um Afrikas Wirtschaftsmigranten das Beste angedeihen zu lassen. Das alles zu Lasten der Europäer, die ihre Jobs entweder schon verloren haben oder in Kurzarbeit jeden Cent zweimal umdrehen müssen. Für die ausgepressten Steuerzahler ist das alles längst nicht mehr zu fassen. Von Kreuzfahrten bis zur Luxusunterkunft können diese nur träumen!

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Christine Anderson, MdEP (AfD)


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kanarenmarkt.de zu laden.

Inhalt laden

https://www.facebook.com/Christine.Anderson.AfD/photos/a.1751535765116556/2759134834356639

Teilen

Weitere Beiträge

Tausende Muslime feiern den Terror-Akt von Nizza und verhöhnen die Opfer

Liebe Bürger, es liegt alles offen und gut sichtbar vor uns. Durch die seit Jahren ungesicherten Grenzen und die dauerhafte...

Häusliche Gewalt steigt während Corona-Lockdown

Liebe Bürger, schützend hält sie die Hände über dem Kopf, die Kinder sind verängstigt und verstecken sich weinend hinter ihr....
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 Christine Anderson MdEP
magnifiercrossmenu