28. September 2020

Menschlichkeit endet für Grüne im Mutterleib!

Menschlichkeit endet für Grüne im Mutterleib!

Liebe Bürger,

nach JUSO-Chef Kevin Kühnert fordert jetzt auch die GRÜNE Laura Dornheim die Abtreibung von Kindern noch bis zum Tag der Geburt. Faktisch möchte sie den §218 StGB damit abschaffen. Die Partei, die sich sonst über jedes geschredderte Küken entsetzt zeigt, scheint im Hass gegenüber menschlichen Ungeborenen nun jedes Maß verloren zu haben. Dies ist umso schlimmer, als dass unsere freiheitlichen Bürgerrechte bedrohter sind, als je zuvor, denn gegen den Nachwuchs hassenden "Linksblock" aus Grünen, SPD, FDP und ehemaligen SED-Vertretern, opponiert nicht einmal mehr die Union.

Noch 2018 stießen ähnliche Einlassungen der JUSOS auf heftigen Widerstand in der Großen Koalition. Im Jahr 2020 ist man dort allerdings fast vollständig nach Links umgekippt. Während es nicht verwundert, dass Frau Dornheim für ihre verschrobenen Äußerungen, die sich in etwa als >>Kein Mensch ist illegal, aber Abtreibung bis einen Tag vor der Geburt ist kein Problem<< zusammenfassen lassen, aus dem linken Spektrum Unterstützung erhält, brach die Welle der Empörung stattdessen über ihren Kritiker, CSU Pressesprecher Michael Kruse herein, der sich wagte, auf diese mehr als widerwärtige Weltsicht zu reagieren. Doch im Gegensatz zu 2018 erhielt Kruse keine Schützenhilfe zu diesem Thema, ja er musste sich geradezu kniefällig für seine legitime Kritik entschuldigen.

Soweit die üblichen kruden Äußerungen einer Person aus dem sonst so verbotsfreudigen, vorgeblich am Wohl aller Menschen interessierten linken Lager. In einer ausgewogenen und nicht bis ins Extreme geframten Debattenkultur hätte dies sicher zahlreiche Gegenreaktionen erzeugt - oder besser: zugelassen. Doch diese Möglichkeit einer legitimierten Gegenrede hat der linke Mainstream - aktiv medial unterstützt - in den letzten beiden Jahren sichtbar erfolgreich abgeschafft.

Was diese Episode aber vor allem zeigt: Die ehemals konservative Position der Union ist durch eine überlange Regentschaft der Kanzlerin nicht nur vollständig erodiert, sondern geradezu für jeden sichtbar nach Links entglitten. Wer wirklich konservativ wählt, um das linksgrüne Regime zu verhindern, hat daher nur noch eine Option: #AfD!"

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Christine Anderson, MdEP (AfD)

Teilen

Weitere Beiträge

Frau von der Leyen: Meinen Fragen entkommen Sie nicht!

+++ Frau von der Leyens Vogel-Strauß-Taktik wird nicht erfolgreich sein +++ Vor gut zwei Monaten hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der...

Politiker haftbar machen: Steuerverschwendung muss Straftat werden!

Liebe Bürger, während immer neue Geldgeschenke, nicht nur im Zuge der Corona-Krise, sondern insbesondere auch für diverse Mainstream-Lieblingsklientel, auf diversen...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 Christine Anderson MdEP
magnifiercrossmenu