29. Juni 2020

„Unparteiisch und sachlich“: EU vergibt 8,8 Mio. Euro für Eigenpropaganda!

„Unparteiisch und sachlich“: EU vergibt 8,8 Mio. Euro für Eigenpropaganda!

Das EU-Parlament schreibt 8,8 Millionen Euro für „unparteiische und sachliche“ Berichterstattung über sich selbst aus. Für Christine Anderson ist das der blanke Hohn:

„Eigentlich sollte das EU-Parlament mit Leistung im Dienste der Bürger auf sich aufmerksam machen. Da dies offenbar misslingt, muss teure, vom Steuerzahler bezahlte Propaganda herhalten, die angeblich ,unabhängig und sachlich‘ sein soll. Das ist in etwa so glaubwürdig, wie wenn McDonalds Millionenbeträge für ,unabhängige und sachliche‘ Berichterstattung über seine köstlichen Burger vergeben würde, mit dem Unterschied, dass es sich bei McDonalds um ein Privatunternehmen handelt, bei der EU aber um einen steuerfinanzierten Staatenbund, was dieses EU-Vorhaben umso bedenklicher macht. Die EU sollte endlich damit aufhören, mündige Bürger für dumm zu verkaufen. Jeder Cent, der in EU-Propaganda fließt, ist ein Cent zu viel.“

Teilen

Weitere Beiträge

FCA-PSA-Fusion: vor allem deutsche Arbeitsplätze schützen!

Die Europäische Kommission hat eine eingehende Untersuchung eingeleitet, um die geplante Fusion der Automobilkonglomerate FCA und PSA zu bewerten. Der...

Event Manager fleißig am Werk!

Liebe Bürger, schon tausendmal warnte die AfD davor, was jedem Deutschen mit gesundem Menschenverstand längst klar ist: Das Zusammenleben in...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 Christine Anderson MdEP
magnifiercrossmenu