2. Juli 2020

Diskriminierungshölle Europa?

Diskriminierungshölle Europa?

Liebe Bürger,

in der jüngsten Zusammenkunft des EU-Parlamentes am vergangenen Mittwoch, fand eine allgemeine Aussprache über die mittlerweile auch in Europa stattfindenden – teils gewalttätigen – Proteste der „Black-Lives-Matter“ Bewegung statt. Erwartungsgemäß erging sich das gesamte politische Establishment an diesem Tag in unterwürfigen Selbstbezichtigungen und dem Praktizieren eines degenerierten weißen Schuldkultes.

Meine Fraktion „Identität & Demokratie“ hatte diesem Treiben indes einen eigenen und selbstbewussten Resolutionsantrag entgegengesetzt. In meinem Facebookbeitrag vom 17.06.20 berichtete ich bereits ausführlich darüber. [1]

Selbstverständlich ließ ich es mir an diesem Tag nicht nehmen, eine eigene, ganz persönliche Stellungnahme einzubringen, welche Sie hier jetzt im Wortlaut nachlesen können:

“Es ist schon sehr bezeichnend, dass diese Aussprache unter dem Titel „Protestkundgebungen gegen Rassismus nach dem Tod von George Floyd“ geführt wurde. Ein unbeteiligter Beobachter hätte für eine Aussprache zu diesem Thema sicherlich den Titel „Gewalttätige Ausschreitungen extremistischer Anarchisten“ genannt! Aber sei es drum!

Der Tenor der überwiegenden Mehrheit der Redebeiträge brachte es dann auch auf den Punkt: „Struktureller Rassismus“, „institutioneller Rassismus“, „systematischer Rassismus“, scheint das einzige allgemeingültige Merkmal europäischer Gesellschaften zu sein! Ein „Weißer“ ist nach der überwiegenden Mehrheit der heutigen Redebeiträge offenbar schon per Definition ein Rassist und kann auch gar nichts anderes sein, weil er eben „weiß“ ist!

Dass die meisten der heutigen Redner überhaupt nicht merken, dass sie sich als die wahren Rassisten erweisen, wenn sie Menschen ihrer Herkunft wegen als Rassisten bezeichnen, ist seit heute traurige Gewissheit!

Nun kann man folgende Fragen aufwerfen:

1. Wenn Europa tatsächlich eine derart unerträgliche Diskriminierungshölle ist, warum strömen trotzdem Millionen und Abermillionen illegaler Einwanderer nach Europa?

2. Wenn Europa tatsächlich eine derart unerträgliche Diskriminierungshölle ist, sollten dann Sie, die „besser als Best-Menschen“ nicht alles tun, um Millionen und Abermillionen von Einwanderern dieses Schicksal zu ersparen?

Am besten Sie fangen noch heute damit an: Setzen Sie den Globalen Migrationspakt aus!

Christine Anderson, MdEP (AfD)

---
[1] https://www.facebook.com/Christine.Anderson.AfD/photos/a.1751535765116556/2653561348247322/

Teilen

Weitere Beiträge

Event Manager fleißig am Werk!

Liebe Bürger, schon tausendmal warnte die AfD davor, was jedem Deutschen mit gesundem Menschenverstand längst klar ist: Das Zusammenleben in...

Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung

Liebe Bürger, der Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung (FGM) ist mir im Rahmen meiner parlamentarischen Arbeit ein besonderes Anliegen. FGM bezeichnet...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 Christine Anderson MdEP
magnifiercrossmenu