4. Juni 2020

++ Mein neuer Telegram-Kanal ++

++ Mein neuer Telegram-Kanal ++

Liebe Bürger,

gerade als Mandatsträgerin und Mitglied einer konservativen, freiheitlich-patriotischen Partei wie der AfD, ist es mir auch ganz persönlich sehr wichtig, mich niemals in Abhängigkeiten zu begeben und mir in meinem politischen Wirken die notwendige Souveränität zu bewahren.

Im Bereich Bürgerkontakt und Kommunikation setze ich daher ganz bewusst einen Schwerpunkt auf die Sozialen Medien. Hier besteht für mich die Möglichkeit, direkt und ungefiltert mit Ihnen, den Bürgern unseres Landes, in Kontakt zu treten und über meine Positionen sowie meine Arbeit für die AfD zu berichten.

Gerade in diesen Zeiten, in denen das polit-mediale Establishment nichts unversucht lässt, die AfD wahlweise zu verschweigen oder zu dämonisieren, halte ich die Sozialen Medien daher für sehr geeignet, den bevormundenden links-grünen Filter-Journalismus im wahrsten Sinne des Wortes links liegen zu lassen.

Doch ich habe mich nun dazu entschlossen, dabei nicht nur auf Facebook zu setzen, da auch hier seit einiger Zeit undemokratische Tendenzen zu beobachten sind, wie z.B. künstlich herbeigeführte Reichweitenbegrenzungen, erschwertes Erstellen von Werbekampagnen oder den allseits bekannten Auswüchsen des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes. Die Gefahr ist einfach zu groß, daß eines Tages die Kommunikation noch weiter gedrosselt oder sogar ganz gekappt wird.

Ich möchte aber unter allen Umständen mit Ihnen – den Bürgern – weiter in Kontakt bleiben können und habe deshalb einen eigenen Kanal auf dem Messaging-Dienst „Telegram“ ins Leben gerufen.

Sie können meinen Kanal jetzt unter dem Link

https://t.me/christineanderson

abonnieren und werden fortan immer automatisch mit neuen, aktuellen Artikeln und Berichten zu meiner Arbeit im EU-Parlament informiert. So bleiben wir stets in direktem Kontakt, ganz egal, wie es mit Facebook in Zukunft weitergehen wird.

“Telegram“ funktioniert ähnlich wie „WhatsApp“ (welches übrigens seit 2014 ebenfalls zu Facebook gehört), besitzt diesem gegenüber aber einige wichtige Vorteile.
So müssen bei "Telegram" z.B. nicht zwingend die Kontakte oder das Telefonbuch an den Dienstanbieter übermittelt werden. Es funktioniert auch so, was einen echten Gewinn in Sachen Datensparsamkeit darstellt. Weiterhin gibt es neben der Möglichkeit zur verschlüsselten Kommunikation (nur per Smartphone) auch einen gut funktionierenden Web-Client, der eine komfortable Benutzung über den PC oder Laptop ermöglicht.

Ich würde mich sehr freuen, Sie künftig auch auf meinem „Telegram“ Kanal begrüßen zu dürfen, damit wir so im Fall der Fälle auch weiterhin miteinander in Kontakt bleiben können.

Auch haben Sie auf diesem Wege die Möglichkeit, Ihre Freunde und Bekannte, die bislang nicht bei Facebook angemeldet sind, über einen Einladungslink zu meinem „Telegram“ Kanal mit der politischen Arbeit und den Zielen der AfD vertraut zu machen.

Ich freue mich auf Sie! Wir sehen uns dann auf "Telegram":
https://t.me/christineanderson

Es grüßt Sie herzlich,

Ihre Christine Anderson, MdEP (AfD)

Teilen

Weitere Beiträge

Nein zur Trickserei der Sozial (Pseudo) Demokraten!

Liebe Bürger, nachfolgend muss ich Ihnen leider über massive und absolut undemokratische Tricksereien berichten, mit denen ich und meine Fraktion...

Antifa sofort auf die EU-Terror-Liste! - Mein Entschließungsantrag

Liebe Bürger, auch wenn der polit-mediale Komplex nicht gerne darüber berichtet, so haben wir in Deutschland doch ein massives Problem...
Alle Beiträge anzeigen
Newsletter
Abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben!
Copyright © 2022 Christine Anderson MdEP
magnifiercrossmenu